Brasilien: We don’t like samba

Filmvorführung & Diskussion zu den sozialen Protesten in Brasilien
Donnerstag, 31. Juli 2014, 19:00 Vokü, 20:30 Film und Diskussion
Infoladen Kasama

Bis vor wenigen Jahren galt Brasilien als krisenfest und Shooting-Star der BRIC-Länder. Aber nur ein Jahr vor der Fußball-WM und drei Jahre vor den olympischen Spielen knallt es: Im Juni 2013 kommt es nach Fahrpreiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr zu den größten Massendemonstrationen seit Jahrzehnten. Inspiriert von den Aufständen verbreiten sich soziale Kämpfe wie ein Lauffeuer in Brasilien: Arbeiter_innen treten in wilde Streiks, junge Frauen mobilisieren gegen den Papstbesuch, Mega-Urbanisierungsprojekte werden angegriffen, Favelabewohner_innen wehren sich gegen Vertreibung und Militarisierung. “Wir sind keine Sambatänzer”, sagten die streikenden Müllmänner “Garis” in einem Interview, sondern “wir sind Rebellen”. Diese und andere Rebellen kommen in “We don´t like samba” zu Wort und erzählen ihre Geschichte.

Zwei der Filmemacher zeigen ihren Film erstmals in der Schweiz und werden über die sozialen Proteste in Brasilien sprechen.

Download Flyer PDF

Trailer: