Crasht China? Vortrag und Diskussion
Mai 2018

mit Ralf Ruckus

Drei Jahrzehnte ist die Wirtschaft in China rasant gewachsen und das Land wurde in den kapitalistischen  Weltmarkt integriert. Mit der Krise 2008 begann der wirtschaftliche Motor jedoch zu stottern. Der Staat
legte massive Konjunkturprogramme auf, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, aber gleichzeitig spitzten sich 2010 die sozialen Konflikte zu und es kam vermehrt zu Streiks.

In den letzten Jahren hat die Kommunistische Partei unter Xi Jinping versucht, den Staat zu konsolidieren. Eine Antikorruptionskampagne soll die Führungen von Partei und Militär auf Linie bringen, und soziale Auflehnung wird verschärft unterdrückt. Nach außen hin will China als erstarkende Weltmacht die Kontrolle über Waren- und Kapitalströme global erweitern und neue Einflusssphären gewinnen.

Indessen bleibt die Liste der Probleme lang: Umweltschäden, Schulden und Spekulationsblasen, die Kluft zwischen Arm und Reich, Streiks, Spaltungen in der Führung, das Misstrauen vieler ChinesInnen u.a.m. Weitere Krisen drohen also. Da stellt sich die Frage: Stehen wir nun tatsächlich vor einem „chinesischen Jahrhundert“ oder bricht der chinesische Kapitalismus gar bald in sich zusammen?

Vortrag und Diskussion mit dem Autor und Herausgeber mehrerer Bücher zu sozialen Auseinandersetzungen in China, darunter zuletzt: Zhang Lu. Arbeitskämpfe in Chinas Autofabriken. Wien 2018. Mehr Infos unter https://www.gongchao.org/de/auto-buch

Release-Party Kosmoprolet 5
April 2018

Samstag, 5. Mai 2018 | Apéro ab 18.00 Uhr | Vortrag 19.00 Uhr | Infoladen Kasama Militärstrasse 87a, Zürich

Am Samstag, dem 5. Mai veranstaltet Eiszeit im Infoladen Kasama (Militärstrasse 87a) eine Release-Party anlässlich des Erscheinens der fünften Ausgabe von Kosmoprolet. Ab 18 Uhr gibt es einen Apéro mit Häppchen, ab 19 Uhr einen Vortrag zum Text «Umrisse der Weltcommune» und im Anschluss Prosecco für alle.

Jour Fixe mit Film
April 2018

Freitag, 27. April 2018 | Öffnung ab 19.00 Uhr | Film ab 20.00 Uhr | Infoladen Kasama Militärstrasse 87a, Zürich
Sex, Werbung & Revolution – Film und Diskussion
Der Film „Erotissimo“ (1968) von Gérard Pirès ist eine ungenierte und politische Satire über die damals einsetzende Sexualisierung durch Werbung und Presse. Wir zeigen den Film als kurzweilige Unterhaltung und laden zur anschliessenden Diskussion in lockerer Runde ein: Warenform, Erotisierte Bildsprache, Konsumkultur, Pornoindustrie, „Sex sells“, oder was auch immer euch zwischen Ohren oder Schenkeln brennt…

Jour Fixe: Päfzger-Release
März 2018

diesen Freitag wird am Jour Fixe der neue Päfzger auf die Welt losgelassen:

Freitag, 30. März 2018 | Päfzger-Release ab ca. 20:30 Uhr | Infoladen Kasama Militärstrasse 87a, Zürich

fritig abig im kasama: päfzger usgab 7

di beschti ziitig us ganz gwaltstette
wer cool isch chunnt

Jour Fixe: Buchvorstellung „Aufstieg und Fall der Arbeitermacht in Russland“
Februar 2018

mit dem Autor Rainer Thomann
Freitag, 23. Februar 2018 | Bar ab 19:30, Vortrag 20 Uhr | Infoladen Kasama Militärstrasse 87a, Zürich
„Die russischen Arbeiterinnen und Arbeiter schufen zu Beginn des 20. Jahrhunderts andere Organisationsformen als die in den meisten Ländern üblichen Parteien und Gewerkschaften. Ihre Fabrikkomitees waren Arbeiterräte, die direkt von den Belegschaften gewählt wurden. Rainer Thomann versammelt in seinem Buch Aufstieg und Fall der Arbeitermacht in Russland erstmals die Protokolle des Fabrikkomitees der Putilow-Werke, einem der bedeutendsten Industriebetriebe Russlands, in deutscher Sprache. Die Dokumente eröffnen eine ungewohnte Perspektive auf die eigentlichen Protagonisten der Russischen Revolution von 1917: auf die Arbeiterinnen und Arbeiter, die ihre Fabriken besetzten, die Bauernsoldaten, welche massenhaft und kollektiv die Befehle verweigerten sowie die Bäuerinnen und Bauern, die sich auf eigene Faust das Land aneigneten.“
http://diebuchmacherei.de/produkt/aufstieg-und-fall-der-arbeitermacht-in-russland/